Das war 2015

Lesung in Münster

am 14. Januar 2015 im f24, Frauenstraße 24.

 

Lesung in Duisburg im Glück

am 15. Januar 2015 im Glück! In Duisburg, Obermauerstraße 39, gelesen. Die WAZ machte auf die Veranstaltung so aufmerksam.

 

Lesung in München mit der Präsentation der Zeitschrift "Am Erker"

am 16. Januar 2015 im Rahmen der Präsentation der neuen Ausgabe der Literaturzeitschrift Am Erker (mit einer Rezension des Buches Verschwunden in Deutschland von Andreas Heckmann) in der Buchhandlung Kunst- und Textwerk im Münchner Westend gelesen. Die Lesung wurde vom Kulturreferat der Stadt München unterstützt.

 

Lesung in Bruchhausen-Vilsen bei Bremen

am 24. Januar 2015 in der Scheune, veranstaltet vom Kultur- und Kunstverein. Dies war die Ankündigung der Organisatorinnen:

Download
2015 Lesung Plakat.docx
Microsoft Word Dokument 42.6 KB

Lesung in Marburg

Am Donnerstag, den 2. Juli 2015, habe ich bei ungefähr 35 Grad im TZZ, Softwarecenter 3 aus Verschwunden in Deutschland gelesen. Veranstalter war die Kulturellen Aktion Marburg Strömungen e.V.

 

Lesung in Kassel

Am 9. Juli 2015 habe ich um 20 Uhr in der Villa Locomuna, Kölnische Straße 183, gelesen.

 

Lesung im Logbuchladen in Bremen-Walle

Am Donnerstag, den 16. Juli 2015, habe ich im kleinen schmucken Logbuchladen von Sabine und Axel Stiehler in der Bremer Überseestadt das Buch "Verschwunden in Deutschland" vorgestellt.

 

Lesung in der Stadtbibliothek Heilbronn

Am 24. September 2015 habe ich mittendrin in der Stadtbibliothek Heilbronn gelesen. Die Lesung fand ab 19:30 Uhr in der Bibliothek am Berliner Platz 12 in Kooperation mit dem Stadtarchiv statt.

 

Lesung in Oldenburg

Dies war eine Veranstaltung zu "Verschwunden in Deutschland" am Freitag, den 6. November 2015, in der Evangelischen Akademie Oldenburg, zusammen mit VertreterInnen des Vereins Gedenkstätte KZ Engerhafe und der Universität Oldenburg. Schlaues Haus, Schloßplatz 16, von 18 bis 21 Uhr. Ein umfassender Abend zur Gedenkarbeit in Engerhafe.

 

Lesung in Berlin

Die erste Lesung aus dem aktuellen Manuskript fand am Donnerstag, den 26. November 2015 als Hausautorin (-: der Störenfrida in Berlin-Neukölln statt. Aufregend... Und es ist noch ein weiter Manuskriptweg... Ich danke allen Störenfridas für ihre Rückmeldungen.

 

Lesung im Brodelpott in Bremen

Dies war die zweite Lesung mit Bericht aus der Arbeit am aktuellen Manuskript: Am 11. Dezember 2015 beim Friendly Friday im Brodelpott in Bremen-Walle zusammen mit der Musikerin Franzis Binder. Danke für die vielen unterstützenden, aufmunternden, wohlwollenden Rückmeldungen und Gute-Reise-Wünsche!

Die nächste Lesung

ist am 3. April in Verden. Nähere Angaben stehen hier.

Die Bundeszentrale für politische Bildung

hat Leute machen Kleider in ihre Schriftenreihe aufgenommen.

Bei Spiegel Online, taz, FAZ, WeserKurier und Radio Bremen

erschien dieses Interview, diese Rezension und diese sowie jener Bericht und dieses Interview.

Übersetzt

wurde Verschwunden in Deutschland ins Niederländische: "Verdwenen in Duitsland".

Der WeserKurier schrieb über das Buch so.

Eine "Newsletter"-Mail

mit Leseterminen und Schreib-Projekt-Infos versende ich ein bis zwei Mal im Jahr. Anmeldung über das Kontaktformular (das funktioniert wirklich):

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.