Die kommenden Lesungen

*wenn nicht anders notiert, sind es Lesungen aus Leute machen Kleider*

 

Donnerstag, 19. September 2019 in Viersen

Auf Einladung des Arbeitskreises „Eine-Welt-Forum“ und der Stadtbibliothek. Beginn 20 Uhr. Es moderiert Dieter Könnes vom WDR. Weitere Angaben folgen.

 

Donnerstag, 26. September 2019 in Bremerhaven

Im Rahmen der Fairen Woche Bremerhaven. Um 19 Uhr in der Stadtbibliothek, Bürgermeister-Smidt-Straße 10 / Hanse Carré.

Freitag, 22. November 2019 in Stuttgart
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Forum im Kaufhaus des Second-Hand-Sozialkaufhauses in Stuttgart-Bad Cannstatt. Beginn 19 Uhr. 
Donnerstag, 13. Februar 2020 in Vreden
Veranstaltet vom Eine-Welt-Kreis Vreden e.V. DIe Lesung findet um 19.30 Uhr in der öffentlichen Bücherei Vreden statt.

und das ist schon gewesen:

2019

Lesungen in
Wildeshausen

Am 17. Januar 2019, Veranstalter*innen waren die Buchhandlung bökers und der AK Kurze Wege im Landkreis Oldenburg. Im DRK - Mehrgenerationenhaus, Bahnhofstraße 14, 27793 Wildeshausen. Um 20 Uhr.

 

Bremen

Am 23. Januar Lesung, Workshop und Gespräch am Vormittag mit den 7ten Klassen der St.Johann-Schule Bremen. Diese Veranstaltung musste wegen einer Grippe entfallen.

 

Magdeburg

Am 24. Januar 2019 Lesung aus "Verschwunden in Deutschland". Im einewelt Haus Magdeburg. Schellingstraße 3-4. Eine Veranstaltung vom Arbeitskreis Antirassismus Magdeburg in Kooperation mit der Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V. 19.30 Uhr. Diese Lesung musste wegen einer Grippe entfallen.

 

Eutin

am 29. Januar 2019 aus "Verschwunden in Deutschland". Um 19 Uhr in der Kreisbibliothek, Schlossplatz 2. Veranstalter ist der "Arbeitskreis 27. Januar". Diese Lesung wird im Juni 2019 nachgeholt.

 

Sindelfingen

Am 12. März 2019 um 19.00 Uhr im Webereimuseum, zwischen den Webstühlen. Corbeil-Essonnes-Platz 4 | 71963 Sindelfingen.

 

Neustadt an der Weinstraße

Am 15. März 2019 um 19.30 Uhr im Buchladen QUODLIBET. Kellereistr. 10 | 67433 Neustadt

 

Esslingen

Am 16. März 2019 im Weltladen Esslingen. 19.30 Uhr. Küferstrasse 12 | 73728 Esslingen

 

Verden

Am 3. April 2019 in der Frauenberatungsstelle Verden um 20 Uhr. Grüne Sraße 31. Eintritt 5,-.

 

Halle (Saale)

Am 23. April im Rahmen der "Fashion Revolution Week" um 16 Uhr in der Stadtbibliothek. Salzgrafenstaße 2 | 06108 Halle

 

Bremen

Am 28. Mai 2019 im Rahmen des Begleitprogramms der Ausstellung "USE-LESS - Slow Fashion gegen Verschwendung und hässliche Kleidung" des Hafenmuseums Speicher XI. Um 19 Uhr im Köksch un Qualm, Stader Landstraße 46.

 

Bremen

Am 17. Juni 2019 war ich zu Gast in einer 10. Klasse des Gymnasiums Hamburger Straße, die die Kurzgeschichte "Eigentlich" verfilmt und mir ihre Ergebnisse vorstellt haben.

 

Eutin

Am 20. Juni 2019 um 19 Uhr in der Kreisbibliothek, Schlossplatz 2 | 23701 Eutin. Lesung aus Verschwunden in Deutschland - Lebensgeschichten von KZ-Opfern - Auf Spurensuche durch Europa. Veranstaltet vom Arbeitskreis 27. Januar in Zusammenarbeit mit dem Friedenskreis Eutin und der Kreisbibliothek Eutin.

 

Bergisch-Gladbach

Am 27. Juni 2019 im ADRAshop in der Hauptstraße 362-364.19.30 Uhr.

 

Bremen-Nord

Am 28. Juni 2019 im Köksch un Qualm bei einer privaten Veranstaltung.

 

Berlin

Am 23. August 2019 auf dem Sommerfest vom INKOTA-Netzwerk. 18 Uhr. INKOTA-Büro/Innenhof, Chrysanthemenstraße 1-3, 10407

 

Bremen

Am 24. August 2018 eine 15-minütige Lesung am Tag der offenen Tür des Künstler*innenhauses Güterbahnhof GB OPEN zum Thema "Never mind the Bauhaus - here comes the Güterbahnhof". Yep. Auch dazu habe ich einen Text. Um 17.30 Uhr in der Schaulust.

 

Bremen

Am 30. August 2019 im Rahmen der 2. Bremer Literaturnacht "Bremen liest", die in 14 Buchhandlungen gleichzeitig stattfand. Ich las um 19 Uhr als eine von drei Autor*innen in der Humboldt-Buchhandlung (Ostertorsteinweg 76).

 

 

2018

 

2017

 

2016

 

2015

 

2014

 

2013

Die nächste Lesung

ist am 19. September in Viersen mit Dieter Könnes vom WDR. Nähere Angaben stehen hier.

Die Bundeszentrale für politische Bildung

hat Leute machen Kleider in ihre Schriftenreihe aufgenommen.

Die Spitze Nadel 2019

ist ein Preis, der politisches Engagement gegen die Missstände der Textilindustrie auszeichnet. Als Jury-Mitglied votierte ich mit für das Engagement dieser Gruppen.

Bei Spiegel Online, taz, FAZ und dem WeserKurier

erschien dieses Interview, diese Rezension und diese sowie jener Bericht.

Übersetzt

wurde Verschwunden in Deutschland ins Niederländische: "Verdwenen in Duitsland".

Der WeserKurier schrieb über das Buch so.

Eine "Newsletter"-Mail

mit Leseterminen und Schreib-Projekt-Infos versende ich ein bis zwei bis kein Mal im Jahr. Anmeldung über das Kontaktformular (das funktioniert wirklich):

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.